Andersträumer von Michaela Göhr

Andersträumer von Michaela Göhr

Andersträumer von [Göhr, Michaela]

Klappentext

Die amerikanische Studentin Lynn Carter nimmt an einem Schlafexperiment teil. Anstatt klar zu träumen, fällt sie in tiefe Bewusstlosigkeit, aus der sie zur falschen Tageszeit an einem unbekannten Ort erwacht. Völlig verwirrt trifft sie auf den deutschen Lehrer Mathis Berger, zu dem eine mysteriöse Verbindung besteht. Bald schon müssen die beiden erkennen, dass sie als ‚Dreamer‘ mit besonderen Fähigkeiten die Hauptfiguren in einem perfiden Spiel darstellen, bei dem die Grenzen zwischen Traum und Wirklichkeit verschwimmen. Ihre Macht zur Beeinflussung der Realität scheint grenzenlos – doch welchen Preis müssen sie dafür zahlen?

Cover

Das Cover zeigt zwei gegensätzliche Personen und Welten, welche durch einen Riss getrennt sind. Was die Stimmung der Handlung wunderbar einfängt.

Rezension

Andersträumer verbindet viele Genres miteinander und ist nicht wirklich einem Bereich zu zuordnen.  Es ist eine Mischung aus Fantasy, Sci-Fi, Thriller, Krimi …. was der Handlung keinerlei Abriss gibt, sondern dieses Buch ausmacht.

Der Aufbau der Handlung ist in verschiedenen Daten, Zeitspannen und Orten gehalten. Gegen Ende wird dieser Wechsel immer rasanter und auch die Handlung nimmt immer mehr Fahrt auf und man findet sich in bekannten Bereichen wieder.

Die Charaktere lassen einen von Anfang an, an ihrem Leben und ihren Entscheidungen teilhaben.  Sie sind toll ausgearbeitet und menschlich gehalten.  Sie nehmen uns und lassen uns an ihren Erfahrungen in den parallel Dimensionen teilhaben.

Fazit

Michaela Görr hat hier eine faszinierende Traumreise geschaffen. Die einem zeigt, das Träume im wahrsten Sinne des wahrsten Sinne des Wortes real werden.  Und es sehr gefährlich sein kann in diese einzugreifen.

Klare Leseempfehlung für diesen mitreisenden Genremix.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.