Das versteinerte Grauen: Episode 2 der Dunstein Chroniken – Eckhard Bausch

Das versteinerte Grauen: Episode 2 der Dunstein Chroniken – Eckhard Bausch

Bild könnte enthalten: Text

Die Geschichte eines fiktiven Kontinents in einer Zeit schwerer Schicksalsschläge geht weiter. Eine gewissenlose Frau missbraucht das Elixier des Lebens zur Wiedererweckung einer scheinbar unbesiegbaren Schattenarmee. Im Gefolge eines grausamen Hochkönigs rollt sie wie eine Walze der Vernichtung über den Westen des Kontinents hinweg, bis sich ihre Blutspur in den eisigen Weiten des hohen Nordens verliert. Zur gleichen Zeit findet in den Tiefen eines tropischen Dschungels das Spiel zweier Mächtiger ein ebenso überraschendes wie tödliches Ende. Jahrhunderte alte Strukturen zerbrechen. Aus den Trümmern einer sich verändernden Welt erwachsen ungewöhnliche Freundschaften und verdichten sich zu einem Hoffnungsschimmer. Unbemerkt wächst aber auch die Bedrohung durch einen unscheinbaren Stein, der ein schreckliches Geheimnis birgt. Noch wird die verheerende Gefahr, die zunehmend Gestalt annimmt, nicht einmal von den weisesten Gelehrten wahrgenommen.


Eckdaten:
Format: Taschenbuch / Ebook
Verlag: Mystic Verlag
Erscheinungstermin: 01.07.2019
Kosten: 4,99 € (Ebook) / 13,99€ (Taschenbuch)
ISBN: 978-3-947721-14-6

Rezension
Es geht weiter mit den Dunstein – Chroniken.
Das versteinerte Grauen schließt direkt an den ersten Teil an. Die Eisgrafen müssen den Verlust zwei ihrer Mitglieder verkraften. Ebenso müssen sie sich neuen Aufgaben stellen, die ihnen alles an Kraft und auch ihr Vertrauen in einander abverlangen.
Diesmal hat es Eckhard Bausch geschafft, das ich wirklich mitgelitten habe, was ein solches Werk bei mir noch nicht ausgelöst hat.
Diese Charaktere wachsen einem richtig ans Herz und lassen einen mit auf die Reise durch diesen verworrenen Kontinent gehen.
Auch hier bekommt das Leserherz was es begehrt, entscheidende Schlachten, mitfühlende Charaktere. Eine Geschichte voll mit den faszinierendsten und auch gefühlvollen Charakteren. Ein Rätsel, das man denkt anzufangen zu lösen aber immer neue Rätsel aufwirft.

Ganz klare Leseempfehlung von mir. Meiner Meinung nach braucht sich diese Reihe nicht verstecken und kann sich mit so mancher großen Reihe messen.
Vielen Dank an den Mystic – Verlag und Eckhard Bausch für das zur Verfügung stellen des Rezensionsexemplares.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.