Dignity Rising 1: Gefesselte Seelen – Hedy Loewe

Dignity Rising 1: Gefesselte Seelen – Hedy Loewe

Bild könnte enthalten: 1 Person

**Eine dramatische Liebesgeschichte im düster-romantischen Setting sternenreicher Galaxien**
Wenn sie es will, bleibt der Telepathin Shay kein einziger Gedanke ihrer Mitmenschen verborgen. Doch in ihrem eigenen Kopf gibt es einen dunklen Bereich, den sie einfach nicht ergründen kann. Fast so, als hätte jemand ihr Gedächtnis gelöscht, aber eine geheimnisvolle Sehnsucht dagelassen. Angetrieben von diesem Gefühl, das sie jeden Tag aufs Neue in die Ferne ruft, schließt Shay sich einer intergalaktischen Rebellion an, die sie auf eine lange Reise schickt – direkt in die Nähe eines für ihre Vergangenheit entscheidenden Mannes…

Als Commander Jon Matthews im entlegensten Winkel der Galaxie plötzlich die verloren geglaubte Liebe seines Lebens wiedersieht und diese ihn nicht erkennt, fällt seine so hart erarbeitete Maske von ihm ab. Wie vor Jahren muss er abermals um Shays Liebe kämpfen. Doch diesmal geht es um viel mehr. Diesmal geht es auch um ihr Leben…

Format: ebook

Verlag: Dark Diamonds

Anfangs musste ich bei einigen Passagen an diverse Sci-Fi – Serien, die ich schon gesehen habe, denken.
Doch wurde es das Drumherum für mich schnell zur Nebensache und ich habe mich von den Schicksalen der beiden Paarungen fesseln lassen.
Im Verlauf, der Geschichte, klärt sich ein Teil von Shay und Jons Vergangenheit bereits auf, doch letztendlich lässt einen Hedy Loewe mit einem Fragezeichen im Kopf zurück.
Der erste Band, den ich hier lesen durfte, endet mit einem – nach meiner Auffassung – großen Cliffhanger. Am liebsten hätte ich sofort weitergelesen, um zu erfahren, wie es mit den vieren weiter geht.
Hedy Loewe hat einen lockeren Schreibstil, der einen in die Geschichte mit nimmt und die Personen sehr bildlich beschreibt und man kann sich z.B. Hawk sehr gut vorstellen, mit seinen Stammestätowierungen und den langen Haaren, oder die zerbrechlich wirkende Botin Shay.
Das Cover passt ziemlich gut dazu, da jede der Persönlichkeiten auf jedem Band zu finden ist. Da es im ersten Band um Shays Geschichte geht, steht sie im Vordergrund und somit auch auf dem Cover. Danke Hedy, das ich nach Dignity One reisen und Hawk, Shay, Jon und Hanout kennenlernen durfte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.