White Hall Shadows 2: White Hall Ripper – Kay Noa und Lilly Labord

White Hall Shadows 2: White Hall Ripper – Kay Noa und Lilly Labord

Bild könnte enthalten: 2 Personen

Wenn dein Partner ein Vampir ist:
Kaum einen Monat arbeitet Lara Wesson bei der DIA, der geheimen Sonderabteilung von Scotland Yard, da wird sie schon mit ihrem zweiten Fall konfrontiert: Ein Serienmörder ahmt die Taten von „Jack the Ripper“ nach. Zusammen mit dem blaublütigen und in der Schattenwelt erfahrenen Fionn Byrne macht sie sich auf die Suche nach einem Mörder, der kein Erbarmen kennt.
Die Spur führt von den zwielichtigen Clubs in Soho bis in die vornehmen Villen von Kensington und weiter bis über die Dächer von London, denn irgendwie scheinen die Gargoyles von London in den Fall verwickelt zu sein. Und die mauern wortwörtlich.
Kein Wunder, wenn die Ermittlungsmethoden ähnlich ungewöhnlich sind wie die Tatverdächtigen und sich Lara mit ihrem Partner plötzlich in einer ganz und gar ungeplanten Situation wiederfindet.

Dabei rückt ihnen der Ripper immer näher …
Format: Kindel Edition
Ein Kriminalfall der an Jack the Ripper angelehnt ist, mit Fantasyelementen.
Die Mordserie, die sich durch Soho, London zieht, bewegt sich zwar in „unserer“ Welt, zieht ihre Kreise allerdings weiter in die Schattenwelt mit Vampiren, Werwölfen, Faye, Elfen … die unter uns leben. Das Hauptaugenmerk in diesem Teil der White Hall Shadows liegt auf den Gargoyles, den Wächtern und Beschützern der alten Gebäude wie z.B. Westminster Abbey.
Das Ermittler – Duo Fionn Byrne und Lara Wesson treffen bei diesem Fall auf ehemalige Kollegen von Lara, die den beiden nicht gerade freundschaftlich gestimmt sind. Fionn und Lara bekommen immer wieder den ein oder anderen Fels in den Weg gelegt, den sie aber gekonnt umschiffen.
Die Geschichte ist gespickt, mit Intrigen, Splatter, Humor und einem gewaltigen Knistern.
Den Schreibstil der beiden Autorinen Kay Noah und Lilly Labord ist fesselnd und mitreisend. Ich habe das Buch wortwörtlich verschlungen.
Das Cover zeigt das Ermittler – Duo und Londons Wahrzeichen mit den Gargoyles, um die es hauptsächlich geht in diesem Fall, was wunderbar zusammen passt.
Muss ehrlich sagen, Danke Kay und Lilly für den aufregende Fall und das ich mit Fionn und Lara in der Schattenwelt Londons ermitteln durfte. Freu mich auf die Fortsetzung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.