Goulard – Saga 1 – Anna Neunsiegel

Goulard – Saga 1 – Anna Neunsiegel

Keine Fotobeschreibung verfügbar.

Klappentext:
Geister, Phantome, dunkle Feen … Sie sind ein Teil von alten Sagen und Legenden – bis zu dem Tag, an dem die Tore zu unserer Welt sich öffnen. Niemals hätte Calan gedacht, dass eine Mutprobe so schief gehen könnte. Denn als der Schüler eines schottischen Schlossinternats einem älteren Musterschüler eines Nachts ein antikes Amulett stiehlt, endet dieses Abenteuer fatal für ihn und etwas Grauenvolles findet seinen Weg in die Menschenwelt.
Weit entfernt von der schottischen Küste auf einer rheinischen Flussinsel lebt wiederum die sechzehnjährige Eonie, die von alldem nichts ahnt. Und doch wird sie schon bald in unerklärliche Geschehnisse verwickelt. Haben die neuen, mysteriösen Mitbewohner, die Weinsteins, die ihr Vater zeitgleich bei ihnen einquartiert, mit diesen Vorfällen zu tun? Und warum hat sie das Gefühl, von dem düsteren und unnahbaren Thorsten Weinstein verfolgt zu werden? Eonie ist überzeugt, dass die Fremden nicht die sind, die sie vorgeben zu sein – vor allem Thorsten, der sie nicht nur an ihrem Verstand zweifeln lässt, sondern auch noch mit ihrem Herzen spielt.

Format: ebook
Printseiten ca. : 132

Ein Buch das einen frösteln lasst und eine Gänsehaut verleiht.
Anna Neunsiegel nimmt einen mit , in ein schottisches Internat, in dem mystische Wesen erscheinen und auf die deutsche Flussinsel Niederwerth, in dem Eonie lebt und an sich zweifelt, da sie plötzlich Mythische Wesen und Gespenster sieht. Und irgendwie ihr Leben aus den Fugen gerät. Seltsame Dinge passieren mit ihr, seit Thorsten und seine Mutter Ursula bei Eonie und ihrem Vater eingezogen sind.
Eigentlich ist sie ein zurückgezogener strebsamer Mensch, doch jetzt weiß sie einfach nicht was da passiert. Was sind das für Geister? Die nur sie sehen und hören kann? Warum sind Ursa und ihr Sohn wirklich zu ihnen gezogen?
Die Geschichte wird Kapitel weise im Schottischen Internat Stonehaven und bei Eonie erzählt. Man rätselt auf der einen Seite mit Eonie, was da alles mit ihr passiert und andererseits geht man mit dem Exorzisten auf Wesen suche in Schottland.
Anna Neunsiegel hat einen tollen Schreibstil, der sehr flüssig und leicht zu lesen ist.
Mir bleibt nur zu sagen, wer mythisches mag ist hier genau richtig und ich warte auf Band 2

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.