ZHOFF: Ein Fangzahndrama – Lilly Thorne

ZHOFF: Ein Fangzahndrama – Lilly Thorne

Klappentext

ZHOFF – oder anders – Zentrale Hilfsorganisation für Fabelwesen.
Hier wimmelt es von merkwürdigen und magischen Wesen. Der einzige Normalo – ich.
Wieso ich hier gelandet bin? – Ich habe einen Hut aufgehoben!
Hätte ich das Stellenangebot ablehnen sollen? – Vermutlich.
Meine Aufgabe? – Rechte Hand des BigBoss
Was ich den ganzen Tag mache? – Die meiste Zeit über den Campus hetzen und mich mit Hexen, Nixen und gelangweilten Superhelden herumschlagen – die Klienten nicht zu vergessen.

Memo an mich selbst: über verlorene Fangzähne informieren.

Eigentlich wollte Yun nur eine ganz normale Ausbildungsstelle – nun ist sie bei ZHOFF gelandet. Und ihr erster Auftrag hat es in sich. Der Vampir Ameer braucht Hilfe. Ein Aufschrei ist durch die versnobte Vampirgesellschaft gewandert. Ameer soll aus dem Clan geworfen werden – denn ein Vampir mit nur einem Fangzahn ist eine absolute Schande! Jetzt liegt es an Yun, eine Lösung für das schier unlösbare Problem zu finden. Wie schwer kann es schon sein, einen Zahn wieder einzusetzen?

Cover

Es ist in rosa gehalten und zeigt als Scherenschnitt  ein Mädchen – Yun, die Protagonistin, die den Hut des Big Bosses fängt, eine Hexe auf der Jagd nach Fledermäusen, was man noch erfahren wird – möchte nicht spoilern – und natürlich Ameer, den Vampir, der am Boden kniet und um seinen Fangzahn trauert.

Ein wirklich passendes Cover, in einer doch ungewöhnlichen Farbe.

Rezension

Yun ist allein, verärgert, enttäuscht – man kann regelrecht mit ihr mit leiden, denn bei wem haben sich nach der Schule nicht die Absagen gestapelt?!

Sie ist ein hilfsbereiter Mensch und hat eine Wahnsinns Fantasie. 

Die Charaktere sind sehr bildhaft dargestellt und man kann sie sich richtig gut vorstellen. Die Hexe, deren Haare sich je nach Stimmung ändern.  Versnobte Vampire oder auch Werwölfe, die sich um ihre Familie kümmern.

Die Handlung ist sehr amüsant, da Yun in eine Welt stolpert, die man sich nur in seinen Träumen oder selbst dort nicht wirklich vorstellen kann.

Die Wesen, die sie glaubt aus Geschichten zu kennen, gibt es wirklich.

Man fliegt nur so durch die Zeilen, da die Geschichte so amüsant und fesselnd ist. Denn wie bekommt man einen Fangzahn wieder eingesetzt??

Mein Fazit

Ein gelungener Auftakt. Fantasy und Humor, eine gelungene Mischung. Ich hatte Tränen vor Lachen in den Augen, da Yun in ein Abenteuer einer definitiv anderen Art stolpert. Ich bin gespannt auf weitere Fälle die Yun bei ZHOFF lösen muss.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.