Add – on, Novalee von Melanie Neubert

Add – on, Novalee von Melanie Neubert

Klappentext

KLOPF, KLOPF, KLOPF Wer ist da? „NOVALEE“ Oh … Ja, der Held war noch nicht fertig. TAP, TAP, TAP Ich kann nichts dafür, dass das Spiel … RUMMS Ich bin Novalee. Und das Abenteuer mit meiner Rasselbande ist längst nicht vorbei! Leonhard hat seine Hauptquest beendet. Doch der Lackmolch hat einen aus unserer Gruppe vergessen. Beim leckeren Kren, den will ich zurück! Das kann ja wohl nicht so schwer sein. VON EINER, DIE AUSZOG, UM ALLE ZUSAMMENZUBRINGEN.

Cover

Diesmal ist das Cover in violett gehalten, was toll zum pinken ersten Teil passt. Eingesäumt von zwei Burgen, steht ein Pfeiler bestückt mit mehreren Schildern mit der Aufschrift „Quest“ die in verschiedene Richtungen zeigen – Spieler wissen was damit gemeint ist, es gibt einen Hauptstrang und zig Nebenquests.  Daneben liegt ein Drachenschädel, der noch eine Rolle spielen wird aber auch Novalees Heimweh zu ihrem Nachbardrachen im Dunkelwald wiederspiegeln könnte.

Rezension

Man springt wieder in das PC – Spiel, das von einem Götterwesen – dem Spieler – gesteuert wird. Immer wieder wird auch Novalee von diesem „Wesen“ (auch ab und an Programmierer 😉 ) beeinflusst,  was unserem Hybriden vorlauten Nervzwerg so gar nicht passt.  Leonhard hat wohl gefallen an diesem Addon gefunden, denn er lässt die Gruppe weniger allein, weniger ausgiebige Kopfurlaube wie im ersten Teil.  Man lernt auch ihn ein wenig besser kennen, kann ab und an auch mal einen Blick hinter die Maske des Spielers schauen.  Erkennt den wirklichen Leonhard, der auch mal die Augen rollen kann über manche Entscheidungen.

Immer mehr nimmt uns Melanie Neubert mit in diese Welt und zeigt uns die Charaktere der Heldengruppe von ihrer anderen Seite.

Es gibt neue Quests, allerdings geht die Handlung vom ersten Teil weiter … die Hauptquest ist noch nicht beendet. Diese führt die Gruppe wieder ins Land der Zombies, aber auch zu den Orks. Zusätzlich wird die Heldengruppe um einen noch vorlauteren Charakter – einen Ork, der definitiv mit seinem Mundwerk Novalee Konkurrenz macht  – erweitert.

Fazit

Man muss kein Gamer sein, um Novalee zu begleiten. Als Spieler zeigt einem Novalee aufs Neue, das man doch auch mal an seinen Charakter und seine Begleiter denken sollt, denn die sitzen einfach nur rum, wenn wir uns ausloggen. 

Von mir eine definitive Leseempfehlung, lasst euch ein weiteres Mal  in die Welt eines Nichtspielercharakters ein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.