Holly und die Sache mit dem Wünschen – Kerstin Barth

Holly und die Sache mit dem Wünschen – Kerstin Barth

Keine Fotobeschreibung verfügbar.

Holly wäre eigentlich rundum zufrieden und doch fehlt etwas Gravierendes in ihrem Leben: das i-Tüpfelchen, das Sahnehäubchen, ihr Mister Right.

In der Silvesternacht schießt Holly eine Wunschrakete in den Himmel und hält seitdem ungeduldig Ausschau nach ihrer Bestellung. Dabei stolpert sie von einer peinlichen Situation in die nächste.

Oma Yoda, eigentlich Jolanda, meldet Holly hinter deren Rücken zu einer Kuppelshow an. Widerwillig und ohne große Erwartungen nimmt Holly an der Show teil und lernt Gregor kennen, der jeden Punkt auf ihrem Wunschzettel zu erfüllen scheint. Sollte es tatsächlich ihr Traummann sein?

Eine romantische Komödie über die Liebe, das Schicksal und die Umwege, die wir manchmal gehen müssen, um unser Glück zu finden.

Ein gelungenes Debüt – würde ich mal sagen. Ich durfte, diese tolle Geschichte vorablesen, was meine Meinung nicht beeinflusst hat.
Holly ist, das Mädchen von nebenan, das sich nach der großen Liebe sehnt und so einiges tut um sie endlich zu finden. Sie ist ein wenig tollpatschig und will das Schicksal vielleicht zu sehr beeinflussen.
Ich habe Holly ganz schnell in mein Herz geschlossen und konnte das Buch nicht weglegen. Holly macht einfach Fehler, die jedem von uns passieren können, was sie einfach liebenswürdig macht.
Kerstin Barths Schreibstil ist flüssig und leicht zu lesen. Sie nimmt einen mit und beschreibt die Orte und Personen so dass man sie sich auch wunderbar vorstellen kann und man meint, man wäre mit in Paris.
Das Cover passt einfach super zum Buch und zeigt einen Teil von Hollys Wochenende in Paris.
Ich kann nur noch sagen, lest es und sucht mit Holly die große Liebe.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.